Maisach – Rock im Zelt 08 – 21.06.2008

Zum dritten Mal waren wir heute in Maisach zu Gast. Beim Festival „Rock im Zelt“, das wir schon letztes Jahr zusammen mit Coverboy gespielt haben durften wir dieses mal alleine ran.  Die Crew vom Musik Cafe Zipp hat sich im Vorfeld mal wieder richtig ins Zeug gelegt, und ordentlich Werbung gefahren, und so kamen trotz EM Halbfinale und zwei weiteren Festivals in der Gegend doch um die 500 Leute um mit uns zu feiern. 

Startschuss war um 20:30 Uhr mit unserem neuen Opener „Turn up the Radio“ von Autograph. Danach nahmen die Dinge ihren Lauf, und zwar genauso wie wir das in Maisach gewohnt sind. Im Klartext heißt dass: Party-Pur, ein absolut feierwütiges und stimmgewaltiges Publikum sowie ein immer voller Kühlschrank im Backstagebereich. So muss es sein !!!

Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von der Ford-Capri-Crew, die uns noch mal für den Gig im August begutachteten – da freuen wir uns schon drauf …

Unser ganz besonderer Dank gilt allen vom Musik Cafe Zipp aus Maisach die sich tierisch viel Arbeit gemacht haben, und wieder mal ein super Festival auf die Beine gestellt haben !!!

Ein paar Schnappschüsse von unserem Haus-und-Hof-Fotografen Erik findet Ihr wie immer in der Gallery… neue Videos gibt’s demnächst auf You Tube…


Erding – Skybar – 12.04.2008

Heute gings im Rahmen des Konzertivals nach Erding. Wir hatten die große Ehre als letzte Band auf dem Kneipenfestival in der Skybar zu spielen.

Wie schon in unserem Newsletter angekündigt gab es heute eine echte Premiere, denn zum ersten mal überhaupt machten wir unserem Namen alle Ehre und standen zu sechst auf der Bühne. Da es mit Heida leider eine Terminüberschneidung gab, wurde sie heute gleich doppelt vertreten, und zwar von Tea und Vendi, den Frontfrauen von The Riffs. Vendi ist sicher dem ein oder anderen schon von unserem letzten Gig im Hard Rock Cafe bekannt, und mit Ihrer Schwester Tea zusammen gabs heute Frauenpower hoch zwei auf der Bühne. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die beiden, die (da wird mir sicher jeder, der da war zustimmen) einen super Job gemacht haben.

Das Erdinger Publikum hat es uns heute auch echt leicht gemacht, denn die Skybar war von Anfang an randvoll gefüllt, und die Stimmung steigerte sich im Laufe des Abends ins Unermessliche. Wahnsinn – Thank you Publikum, for making us feel good!!!

Mit “Go your own way“ von Fleetwood Mac und “Whole lotta love” von Led Zeppelin gabs außerdem wieder zwei neue Songs zu hören. Weitere neue Songs sind derzeit in Planung, also seit gespannt auf unsere nächsten Gigs…

Der aufmerksame Gigreport-Leser weiß was jetzt noch fehlt… natürlich unsere Danksagungen – und davon gibt’s heute einige: Zum einen noch mal ein großes Dankeschön an das fantastische Erdinger Publikum, und an die super nette Crew der Skybar. Außerdem danken wir der Agentur 64 für die perfekte Organisation des Festivals und zu guter Letzt Charly, Antje und ihrem Freund fürs Foto schießen.

So keep on … (ihr wisst schon was…) und bis bald…


München – Metropolis, Support für The Sweet –  06.03.2008

Nach einer leider viel zu langen Pause hieß es heute endlich mal wieder ab auf die Bühne. Im Münchener Metropolis hatten wir die große Ehre als Vorgruppe von The Sweet aufzutreten! (Kurzinfo zu Sweet: Die weltweit erfolgreichste Glamrockband aus den 70gern, mit unzähligen Nummer 1 Hits wie: Fox on the run, Love is like Oxygene, Wig Wam Bam, und natürlich Ballroom Blitz, den wir ja auch im Programm haben – heute aber leider nicht spielen durften ;-)

Am Bass war heute seit langem mal wieder unser Jan mit am Start, und hat seine Sache wie immer vorzüglich gemacht. Unser knapp 40-minütiger Auftritt lief super gut und hat mal wieder so richtig Spaß gemacht, und das lag natürlich an geschätzten 500 (bestens gelaunten) Sweet-Fans, die sich bei uns schon mal warm gerockt haben. Wir waren echt erstaunt als sogar nach einer Zugabe verlangt wurde, doch leider hat die in den engen Zeitplan nicht mehr reingepasst. Trotzdem: Tausend Dank ans Münchener Publikum – zuhause feiert sich’s einfach am schönsten…

Nach dem Gig mischten wir uns natürlich ins Publikum und lauschten den Klängen von The Sweet, die absolut nix verlernt haben, und eine super Show ablieferten.

Vielen Dank an den Luigi und die beiden Martins vom Metropolis, unsere Crew, und ganz besonders an Doris und Roland, die uns noch ein paar Fotos zugeschickt haben.

......... ........


Musik Cafe Zipp – Maisach – 05.01.2008

Nach dem etwas deprimierenden Vorabend gings heute gleich nahtlos weiter zum nächsten Gig nach Maisach. Das Musik Cafe Zipp ist eine super gemütliche Bar im Herzen Maisachs, und eine der wenigen, in der auch der DJ noch weis was gute Musik ist. Das ganze abgerundet durch eine echt nette Crew, und einen Chef, der aussieht wie Brian Setzer (wir erstarrten vor Ehrfurcht). Somit also perfekte Voraussetzungen für einen rockigen Abend.

Bereits vor Spielbeginn war das Zipp randvoll gefüllt, und so legten wir um acht Uhr vor voller Hütte los. Um es gleich vorwegzunehmen: Kein Vergleich zum Vorabend! Heute war genau unser Publikum am Start, und sowohl die Maisacher als auch wir haben knappe vier Stunden durchgerockt was das Zeug hält. Yes! – so macht das Ganze doch wieder richtig Spaß !!! Vielen vielen Dank ans Maisacher Publikum – wir sehen uns bestimmt bald wieder. Bis dahin noch ein Tipp für alle nicht Maisacher: Schaut mal im Zipp vorbei ( www.zipp-musik-cafe.de ) – Echt empfehlenswert !!!

Disco Crazy – Schwindkirchen – 04.01.2008

Heute hatten wir die große Ehre als erste Band in der komplett neu renovierten Discothek „Crazy“ zu spielen. Der Umbau ist vom aller Feinsten geworden: Stylisches Ambiente, fette Lightshow, und total nettes Personal (wobei das wahrscheinlich nicht umgebaut worden ist)

Da wir die erste Band waren, die auf der Bühne stehen durfte gabs leider noch ein paar Kinderkrankheiten. So hingen die Lautsprecher unglücklicherweise hinter der Bühne, und produzierten beim Soundcheck diverse unschöne Feedbacks, die unserem heutigen Mischer, dem Peter einiges abverlangten. Dennoch schafften wir es das Problem in den Griff zu bekommen, und der Peter hat uns einen 1A Sound gezaubert. Besten Dank an dieser Stelle.

Leider war das Publikum heute irgendwie … naja wie soll man sagen … müde? … langweilig? … suboptimal gelaunt? … nicht in Feier-Stimmung? – Auf jeden Fall konnten wir uns auf der Bühne verbiegen, und machen was wir wollten – der Großteil der Gäste hielt sich den ganzen Abend über krampfhaft mit beiden Händen an seinem Weißbierglas fest, und schaltete seinen Körper auf Stand-By, um keine Bewegung zu riskieren.

Egal, auch solche Gigs ziehen wir durch, und versuchen trotz allem unser Bestes zu geben.

Ein Lichtblick heute Abend waren Charly und Moni, die extra aus der großen Stadt anreisten, und (leider ebenfalls vergeblich) versuchten für Stimmung zu sorgen, und ein paar Fotos schossen. Vielen Dank Euch beiden, dass Ihr den weiten weg auf Euch genommen habt, und by the way auch ein großes Merci für den Schorsch am Licht. 

Westparkbräu – Ingolstadt – 27.12.2007

Unser letzter Gig im Jahr 2007 führte uns bereits zum dritten Mal nach Ingolstadt ins Westparkbräu. Das Westparkbräu haben wir hier ja schon ausführlich beschrieben, deshalb

kommen wir gleich mal zum Wesentlichen. Leider war das Westparkbräu heute nicht ganz so gut besucht wie die letzten Male, aber dennoch waren wie immer diverse Stammgäste da, die für richtig Stimmung sorgten. Kurzum, ein gelungener Abend, an dem sowohl die Gäste als auch wir unseren Spaß hatten. (Heile Welt !!! – mei is des schee !!!)

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für ein Wahnsinns Jahr 2007 bei Euch bedanken.

Wir haben dieses Jahr viele super Gigs spielen dürfen, und wir wissen genau, dass dies nur möglich ist, wenn wir die Unterstützung des Publikums haben. Beim Fußball sagt man zwölfter Mann, bei uns sagt man sechste(r) Frau/Mann (wir sind eine emanzipierte Band ;-)

… daher auch der Name  S I X  in the City. Also an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön fürs Schreien, Mitklatschen, Stagediven, Headbangen, BHs-auf-die-Bühne-schmeißen, Mitsingen, und für die weiten Wege die Ihr teilweise für uns aufgenommen habt. Wir wünschen Euch, allen Veranstaltern, Technikern, Helfern und uns selbst ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr und einen guten Rutsch !!!

LG – Heida, Manu, Walter, Hasi und Hasi

München – Hard Rock Cafe – 15.11.2007

Bereits zum dritten Mal seit unserem Bestehen spielten wir heute im Münchner Hard Rock Cafe. Aus der Erfahrung der letzten Gigs wussten wir, dass im HRC immer mit vielen Freunden und bekannten Gesichtern zu rechnen ist, und so freuten wir uns natürlich ganz besonders auf diesen Abend. Leider wurde unsere Vorfreude kurz vorher stark gedämpft, als die Nachricht kam, dass Heida aus gesundheitlichen Gründen nicht mit von der Partie sein wird. Gott sei dank konnten wir mit Vendi von „The Riffs“ kurzfristig hochgradigen Ersatz finden. Innerhalb von nur wenigen Tagen zog sich Vendi unser komplettes Repetoire rein, und bot eine Show vom aller Feinsten. Dafür großen Respekt und vielen vielen Dank.

Ansonsten blieb aber alles beim Alten, und das bedeutet natürlich, dass das HRC mal wieder bis auf den letzten Platz gefüllt war. Wie erhofft folgten auch wieder unheimlich viele unserer Freunde unserem Ruf, und sorgten hinsichtlich der Stimmung für perfekte Rahmenbedingungen. Besonders erwähnenswert ist, dass endlich auch mal BHs auf die Bühne flogen! (Haben wir lange drauf gewartet – weiter so !!!)

Ein großes Dankeschön von uns an alle die dabei waren! Danke auch an die Crew vom Hard Rock Cafe, insbesondere an Heidi und Micha, an Max fürs Filmen und für die Versorgung mit Elly Seidl Pralinen (Werbung: … die besten Pralinen ever !!! Check: www.ellyseidl.de). 

Leider war heute keiner zum Fotografieren dabei. Allerdings gibt’s ein Video des Auftritts unter: http://www.youtube.com/watch?v=EwmYZMXVxWI

Die nächste Zeit werden wir uns im Proberaum verkriechen und an neuen Songs arbeiten, bis es dann kurz nach Weihnachten wieder richtig los gehen wird.

Stay tuned…


Augsburg – Brauhaus 1516 – 08.11.2007

Wahnsinn ! … das müssen wir jetzt einfach mal vorausschicken, denn mit dem was sich bei unserem Gig in Augsburg abspielte konnte wirklich keiner rechnen.

Die Vorgeschichte: Wir haben noch nie in der Augsburger Gegend gespielt; dementsprechend sind wir dort auch nicht wirklich bekannt. Zudem wurde an diesem Abend der UEFA Cup live übertragen, und somit hatten wir nur  wenige bis gar keine Erwartungen an den heutigen Gig. – Aber weit gefehlt – Die (übrigens sehr schöne) Location war ab dem ersten Set randvoll gefüllt und es herrschte Party-Stimmung vom andern Stern. Von Anfang bis Ende standen die Leute auf den Tischen, haben gefeiert was das Zeug hält, und uns nicht mehr von der Bühne gelassen – Fünf Zugaben ! (Rekordverdächtig)

Also liebe Augsburger, an dieser Stelle ein riesen Kompliment, und vielen Dank an die komplette Crew vom Brauhaus 1516. Essen, Service, PA und Personal vom aller Feinsten!

Vielen Dank auch an Charly, die extra mit der (gerade mal nicht streikenden) deutschen Bahn aus München anreiste, um ein paar Fotos zu schießen…


München – Streetlife Festival – 16.09.2007

I’m coming home … it’s a beautiful day… - Jaja, die Charivari Bühne am Streetlife Festival wird tatsächlich so langsam zu einer zweiten Heimat für uns, und es gibt einen ganzen Haufen Gründe, warum wir immer wieder sehr sehr gerne vorbeischauen. Allen voran wäre da natürlich das Team von Radio Charivari zu nennen (im speziellen Imme und Praktikant Schorsch). Super Organisation, lockere Stimmung, perfekte Verpflegung und immer gutes Wetter (wie macht Ihr des???)

Ein weiterer Grund sind natürlich die vielen tausend gut gelaunten Besucher des Streetlife Festivals, unter denen sich mal wieder unzählige bekannte Gesichter befanden – Kompliment, und vielen Dank fürs Kommen.

An den Reglern saß wie im Vorjahr schon der Ingmar, der (wie soll’s auch anders sein) einen perfekten Job abgeliefert hat.  An der digitalen Spiegelreflex sorgte mal wieder der Erik für die Schnappschüsse, die Ihr unter Pics bewundern könnt. An dieser Stelle herzlichen Dank an Euch beide, und an alle die vorbeigeschaut haben.

Maisach – Rock im Zelt – 15.09.2007

Rock im Zelt ist ein 2-tägiges Festival bei dem der Fokus ganz eindeutig auf handgemachter, rockiger Live-Musik liegt. Nachdem die Bands „Little Bit“ und „CCR Tribute Band“ am Vortag auf der Bühne standen, waren wir und die Band „Coverboy“ heute an der Reihe. Kurz nach dem Eintreffen wurden erstmal die Location und die Bühne inspiziert und für exzellent befunden: Große Bühne, an Haufen Licht, lauter laute Lautsprecher, und das beste – für alle Sänger gab’s Neumann – Mics (des war ein echtes Aha-Erlebnis). Kurzum also beste Vorraussetzungen für einen netten Abend.

Wir hatten heute den Auftrag den Abend zu eröffnen, und so ging’s um ca. 21 Uhr ab auf die Bühne. Zu Beginn war das Zelt leider noch etwas spärlich gefüllt – aber was soll’s… irgendjemand muss halt irgendwann anfangen. Nachdem wir uns die erste viertel Stunde eingegrooved haben, war das erste Eis gebrochen und sowohl die Stimmung als auch die Anzahl enthusiastischer Zuhörer vor der Bühne steigerte sich kontinuierlich. Eine halbe Stunde später ging’s dann so richtig ab, und somit wurde es für uns wieder einmal ein super Gig mit 1A Spaßfaktor. Danke Maisach – you really got us going !! 

Nach uns wurde das Zelt dann schließlich von Coverboy gerockt. Wer diese Band noch nicht kennt, dem können wir sie nur wärmstens empfehlen – tierisches Brett, super Musiker, und total nette Kollegen. Reschbeggt…

Heute ebenfalls am Start waren Charly und Max die nicht nur für die Fotos sorgten, sondern auch mit der Video Kamera drauf gehalten haben. Die Videoclips findet Ihr auf unseren Myspace und You Tube Seiten ( www.myspace.com/sitcsixinthecity und www.youtube.com/user/Sixinthecity ).

Unser ganz besonderer Dank gilt dem Team vom Zipp Musik Cafe, ( www.zipp-musik-cafe.de ) die für die perfekte Organisation des Festivals verantwortlich waren, und uns super umsorgt haben. Todo bien !!! Demnächst wird’s wieder einen Termin in Maisach geben – also bis bald…


München – Schrannenhalle – 07.09.2007

Wir schreiben den 7.9.07 nach Christus, der Tag an dem wir es nach mehreren Anläufen endlich mal geschafft haben in der Schranne zu spielen. Auf Heimspiele dieser Art freuen wir uns immer ganz besonders, denn wieder einmal folgten unheimlich viele unserer Freunde unserem Ruf, und bevölkerten die ersten Reihen der Schrannenhalle. Großes Kompliment an die SITC-Fangemeinde !!! – Knappe 100 Bekannte Gesichter tummelten sich im Publikum, und haben gefeiert was das Zeug hält!

Somit enterten wir also um halb neun unter perfekten äußeren Bedingungen die Bühne. Im Vorfeld hatten wir ein wenig Bedenken, dass unsere Stilistik vielleicht ein bisschen zu heavy für die Schranne ist. Aus diesem Grund waren wir vorher nicht untätig, und haben uns für diesen Auftritt gleich sechs neue Songs reingezogen, um unser Set ein wenig zu entschärfen: Darunter unter anderem: Mercedes Benz von Janis Joplin, Black Velvet von Alannah Myles, The Joker von Steve Miller, Twist and Shout von den Beatles und unser neuer Lieblings-Zungenbrecher RUBYRUBYRUBY von den Kaiser Chiefs. Unsere Bedenken waren jedoch total unbegründet, denn vom ersten Akkord an ging’s beim Publikum richtig zur Sache, und im Laufe des Abends wurden dann auch noch spontan die ACDC Songs ausgepackt, die auf einer richtigen Party einfach nicht fehlen dürfen. Irgendwie hat heute einfach alles gepasst, und der Auftritt war sicherlich einer der bisherigen Höhepunkte in diesem Jahr.

Einen großen Teil dazu beigetragen hat der Linus, der am Pult saß und für den Sound sorgte. Man kann nur sagen: der Mann versteht was von seinem Job: Super Bühnensound – entspannter Soundcheck – und super Resonanzen (aus dem Publikum / und nicht bei 3kHz J). Vielen Dank an Dich und an das gesamte Team der Schranne für die super Betreuung.

Nach dem Konzert haben wir dann noch fleißig weitergefeiert, denn Heida hatte Geburtstag!!!

Heute auch wieder mit am Start, unsere neuer Haus-und-Hof-Fotograf der Erik, dessen Meisterwerke Ihr unter Pics bewundern könnt.

Nächstes Wochenende geht’s weiter … Hoffentlich bis dann … Hochachtungsvoll…

Your Six in the City Crew


Au i.d. Hallertau – Hopfenfest – 27.07.2007

Au in der Hallertau – zum einen  ist das die Heimat von unserem Walter, zum anderen das Mekka (bzw. Jerusalem / Tibet) des Bieres. Ohne die Hallertau gäbe es keinen Hopfen, ohne Hopfen kein Augustiner, und ohne Augustiner wären unsere Bandproben höchst unproduktiv.  Somit fühlten wir uns also absolut verpflichtet, in Au auf dem Hopfenfest zu spielen.

Bei so einem Anlass wollten wir es natürlich richtig krachen lassen, und so rückten wir heute zum ersten Mal mit unserer großen Produktion an. Leider fielen die Platz und Strom-Verhältnisse vor Ort relativ mager aus, so dass einiges an Equipment (darunter leider auch die Pyros) im LKW bleiben musste.  Verantwortlich für die Technik war übrigens die Firma Pyra-Mid aus Nürnberg, die schon in den guten alten Railway Zeiten für Sound und Light sorgte. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Horst, den Michl und den Sasch, die trotz widriger Umstände einen super Job gemacht haben.

Um 20 Hundert ging’s dann ab auf die Bühne, und die ersten Songs wurden zum Besten gegeben. Soweit so gut. In der Mitte des Sets wurden wir dann gebeten ein wenig leiser zu spielen. Kein Problem … also leiser machen und weiterspielen. Nach dem nächsten Song erneut der Hinweis es sei zu laut… ok – nochmal leiser machen. Das ganze wiederholte sich so lange bis der Horst die Anlage komplett ausgemacht hat, und der Sound nur noch von der Bühne kam… und man glaubt es kaum:  Einigen Leuten war es immer noch zu laut! – Hallo ????????????????????????

Gott sei Dank waren 90% des Publikums zum feiern gekommen, und mit deren Unterstützung bekamen wir ab dem zweiten Set wieder die Erlaubnis in angemessener Lautstärke zu spielen. Yeehaa, denn ab jetzt ging’s richtig zur Sache. Ein sehr geiles Gefühl in einer Halle zu spielen in der 800 Leute auf den Tischen stehen und voll mit dabei sind. Großes Kompliment ans Publikum, das war echt der Hammer!

Wie immer gab es auch dieses Mal wieder neue Songs im Programm, darunter Dani California von den Chili Peppers, Who knew von Pink und Punkrocker von Sandi Thom. Nach langer Zeit wurde auch mal wieder Over the Hills von Nightwish aus dem Sarg rausgeholt.

Zusammenfassend können wir (trotz der Lautstärke-Diskussion) nur sagen, dass es ein super Gig mit einem unfassbar geilen Publikum war. Danke an alle die gekommen sind (speziell an die vielen bekannten Gesichter, die den weiten Weg aus München auf sich nahmen), an den Wirt für die 1A Verpflegung, und an den Erik für die Fotos.

Prost !



München – Kulturzentrum Messe Riem – 15.06.2007

Nach längerer Zeit gab’s heute endlich mal wieder einen Auftritt in München, und zwar im Kulturzentrum in den Riem Arkaden. Das Kulturzentrum ist für uns fast so etwas wie ein „heiliger Ort“, denn in genau diesen Räumen haben wir vor ca. zwei Jahren zum ersten Mal geprobt, und zudem wurde hier auch der Name Six in the City geboren.

Obwohl das Kulturzentrum nicht ganz leicht zu finden ist, und obwohl die vorhergehende Werbe-Offensive eher defensiv abgelaufen ist, fanden doch viele Leute den Weg zu uns, und der Saal war recht gut gefüllt. Exzellent, dass auch wieder haufenweise bekannte Gesichter im Publikum waren!

Um acht Uhr war Showtime. Den nun folgenden Satz schreibe ich wahrscheinlich in fast jedem Gigreport – ich hoffe es kommt trotzdem noch glaubwürdig rüber: Uns hat’s mal wieder super viel Spaß gemacht, das Publikum war voll dabei und sämtliche Arbeit im Vorfeld hat sich mal wieder mehr als gelohnt.

Vielen Dank an Pina fürs Mischen, und an Magda fürs Fotografieren.

Adios – nos vemos ….



Ingolstadt - Westparkbräu – 24.05.2007 | pics |

Bereits zum zweiten Mal führte uns der Weg heute nach Ingolstadt ins Westparkbräu. Obwohl es ein super schöner und heißer Tag war, waren doch viele Leute auf Shopping-Tour unterwegs (das Westparkbräu liegt in einem Einkaufszentrum) und schauten danach noch bei uns vorbei. Außerdem fanden auch einige Rockfans, die uns bei unserem Auftritt im letzten Jahr gesehen hatten den Weg ins Westparkbräu, was uns natürlich besonders gefreut hat.

Alle zusammen sorgten für 1A Partystimmung und waren von Anfang bis Ende  voll dabei. Da können wir wirklich nur den Hut ziehen, und dem Ingolstädter Publikum ein großes Kompliment machen: Hier weiß man wie gefeiert wird. Zwei Neuzugänge hatten wir heute am Start:
Zum einen erweiterten wir unser Repertoire durch einen der wohl schönsten Rockklassiker der je geschrieben wurde :-) nämlich Barracuda von Heart (geiler Song!!!). Zum anderen war heute endlich die Feuertaufe für Hasi’s neues Drumkit. Der absolute Wahnsinn in Silver-Sparkling-Porno-Optik, mit einer Bassdrum die größer ist als die Bling-Bling- Felgen auf P-Diddys Auto! Da Hasi bisher mit einem E-Drumset spielte wars hinsichtlich der Bühnenlautstärke schon eine kleine Umstellung für uns, aber alles in allem klingt das ganze jetzt noch eine ganze Spur ehrlicher und druckvoller.

Kuriositäten gabs auch nach dem Konzert: Um sich vorm Abbauen zu drücken, gaben Heida und Manu noch eine kleine Unplugged Session zum Besten, und versorgten das immer noch feier-wütige Publikum mit Songs wie z.B. Mercedes Benz, Under the Bridge, Punkrocker und More than words.

Danke Ingolstadt - Das war echt ein Abend vom aller Feinsten! Vielen Dank auch an alle Mitarbeiter vom Westparkbräu, und an den Chris fürs fotografieren.

Am 27.7. spielen wir übrigens in Au in der Hallertau, und das ist von Ingolstadt nur ein Katzensprung. Würde uns sehr freuen wenn es dort ein Wiedersehen mit Euch gibt….




Trödler - Habach – 04.05.2007 | pics |

Diesmal führte uns unsere Bavarian-World Tour zum „Trödler“ nach Habach. (Das liegt an der Garmischer Autobahn in der Nähe von Penzberg) Der Trödler ist eine echt coole Live-Location mit geräumiger Bühne und gemütlichem Saal, und einem echt netten Besitzer, der uns sogar beim Aufbauen behilflich war. Rainer, wir danken Dir!

Soweit so gut – einziges Manko: Es war voll …………. wenig los. Ums genauer zu sagen: Es war gar nix los! - Naja, ein bisschen vielleicht schon. Zumindest waren es vor der Bühne etwas mehr Leute als auf der Bühne.

Was soll’s dachten wir; spielen wir heute halt mal eine bezahlte Probe – hat doch auch was. Zu unserem Erstaunen kam bei den wenigen Gästen sogar richtig Stimmung auf, und da es mit dem Stage-Diven schlecht aussah, wurde anstatt dessen Ge-Head-Banged was das Zeug hält. Auch wenn uns das wahrscheinlich keiner glaubt, hat’s uns auf der Bühne irgendwie doch total Spaß gemacht – war halt mal eine ganz neue Erfahrung.

Merci an Charly für die Fotos, und an die Crew vom Trödler.



Kneipenfestival Schwandorf – 30.04.2007 | pics |

A9 München Richtung Nürnberg – zwischen der Anschlussstelle Neufahrn und Pfaffenhofen nach einem Unfall 20km Stau. Super – und wir natürlich mitten drin. Geschlagene 2,5 Stunden sind wir im Stau gestanden, sind auf der Autobahn spazieren gegangen und haben dann aus langeweile irgendwelche sinnlosen mathematischen Formeln mit Eding auf die Scheiben von unserem Bandbus geschmiert – um danach festzustellen das man das Gekritzel nur sehr schwer wieder wegbekommt. (Gell Hasi !?!) Alles in allem haben wir für die 150km zu unserem Gig nach Schwandorf geschlagene 4,5 Stunden gebraucht.

Nach einem turbo schnellem Aufbau und Soundcheck standen wir dann aber doch noch pünktlich um acht Uhr auf der Bühne.  Die etwas beengten Platzverhältnisse taten der Stimmung keinen Abbruch und es wurde mit Enthusiasmus in die Saiten, Tasten und Trommeln gehauen.  Das Publikum war super drauf, die Verantwortlichen vor Ort haben uns perfekt versorgt und somit hat’s uns natürlich auch tierischen Spaß gemacht. Mit Basket Case von Green Day und Whatever you want von Status Quo gab hatten wir außerdem mal wieder zwei neue Songs im Programm.

Guad wars – Ende der Nachrichten…


Hard Rock Cafe München | 01.02.2007 | pics |

Unser erster Auftritt in diesem Jahr führte uns mal wieder ins Hard Rock Cafe, dass wir vom letzten Jahr noch in bester Erinnerung hatten. Lange Rede – kurzer Sinn … wir werden das HRC ab jetzt in noch besserer Erinnerung haben, denn der Abend war der absolute Hammer. Ein riesengroßes Merci an alle die da waren, denn Ihr habt für eine Wahnsinns Stimmung gesorgt, die selbst die Crew vom HRC nur selten erlebt hat. Wenn es nach uns gegangen wäre, hätten wir gerne bis acht Uhr morgens durchgespielt, aber wenns am schönsten ist soll man ja bekanntlich aufhören.

Wie immer gab es auch heute ein paar neue Songs zu hören: u.a. Still haven’t found what I’m looking for von U2, Hey Jude von den Beatles sowie Smoke on the water von Deep Purple, die allem Anschein nach richtig gut angekommen sind. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Micha bedanken, die heute an den Reglern saß, und für perfekten Sound gesorgt hat. Danke auch an Charly und Johann für Fotos und Video.

So far so good … wir freuen uns aufs nächste mal…


Disco Crazy – Schwindkirchen | 09.12.2006

SITC goes Crazy. Sehr geile Location – und endlich mal ein Club in dem noch richtiger Rock aufgelegt wird. Kompliment an DJ NDG (genau Manus Geschmack). Überhaupt hatten wir heute perfekte „Arbeitsbedingungen“: Super Essen, gemütlicher Backstage-Raum und lauter nette Leute – so soll’s sein.
23:00 Uhr Showtime: Am Anfang kam beim Publikum noch nicht so richtig Stimmung auf, aber im Lauf des Abends hat sich’s dann doch merklich gebessert. Die Schwindkirchner waren halt irgendwie mehr aufs Zuhören als aufs Mitmachen eingestellt. Aber kein Problem – uns hat’s echt Spaß gemacht.
An dieser Stelle noch ganz besonderen Dank an den Schorsch vom Crazy, und an die Charly für die Fotos (coming sooon). Wir kommen gerne mal wieder vorbei…


TS Cocktailbar – Unterhaching | 07.12.2006

TS Cocktailbar ? Unterhaching ? 07.12.2006 Unterhaching ? 1860 5:1 !!! Wir dachten, dass muss vor Ort gefeiert werden. OK, ganz so war? s nicht wirklich, aber egal. Auf jeden Fall spielten wir heute in Unterhaching. So ganz reibungslos ging's leider nicht über die Bühne, da wir ziemliche Probleme mit der Hausanlage hatten (die ca. halb so groß war wie unsere Monitorboxen) Gott sei Dank haben wir die Sache noch einigermaßen in den Griff bekommen, und ab dem zweiten Set kam die Spielfreude auf der 2x2m großen Bühne auf. Der Laden war übrigens richtig voll, und die Stimmung echt gut und das am Donnerstag. Respekt, und vielen Dank an alle die da waren.


Westparkbräu Ingolstadt | 23.11.2006

Nach langer Pause war‘s heute endlich mal wieder soweit. Es ging nach Ingolstadt ins Westparkbräu, ein Restaurant / Live-Club iin mitten eines Einkaufszentrums. Sehr geile Idee – da kann sich München mal ne Scheibe abschneiden. Wir haben uns auf jeden Fall super wohl gefühlt, wurden perfekt versorgt, und hatten unseren Spaß auf der Bühne.
Außerdem gabs mal wieder einige neue Songs zu hören. Z.B. Hush von Gotthard (geiler Song), Shout it out loud von Kiss, Rebel Yell von Billy Idol, und mit Caroline wurde auch endlich der Status Quo Fetisch unseres Drummers befriedigt.

Kompliment an das Ingolstädter Publikum: Es war uns eine Ehre bei Euch zu spielen.

Alles in allem a runde Sach – Guad wars – Hoffentlich bis bald…


Streetlife Festival – Schwabing | 3.9.2006

Heute spielten wir am legendären Streetlife Festival direkt am Siegestor. Eine große Ehre für die Münchner Patrioten unter uns, zumal über 100.000 Besucher in die Leopoldstraße kamen. Na ja, wir wollen ehrlich sein … es waren nicht wirklich alle davon bei uns. Voll war’s aber trotzdem, und die Stimmung war mal wieder exzellent. Die Aufmerksamen unter Euch werden bemerkt haben, dass wir heute ein neues Gesicht am Bass dabei hatten. Unser neuer Subwoofer heißt Jan Bartikowski, und teilt sich ab sofort den Job am Viersaiter mit Walter (aus zeitlichen Gründen). Obwohl wir mit Jan nur zweimal proben konnten, hat alles perfekt hingehauen – Reschbeggt, der Mann hat’s drauf. Somit sind Six in the City nun wieder zu sechst – Halleluja!!  Außerdem gaben wir einige neue Songs zum Besten; unter anderem One von U2 feat. Mary J Blidge und Back in Rock You. (= ACDC mit Queen gekreuzt).

An dieser Stelle unseren herzlichsten Dank an Imme von Radio Charivari für die perfekte Organisation, an Doc Müller für die Fotos und an unseren Mischer (dessen Namen ich leider vergessen habe) für den geilen Sound.

CU next time and stay tuned…


Rockzelt -St. Wolfgang | 14.6.2006

Heute gings erst um 23:00 Uhr auf die Bühne, da vorher das WM Spiel Deutschland – Polen im Zelt übertragen wurde. Da stellte sich dann doch irgendwann die Frage was passiert wenn Deutschland verlieren sollte. Wir dachten schon darüber nach alle Songs in Moll zu spielen. Zum Glück ersparte uns die Deutsche Elf das. Gott sei Dank, denn TNT in Moll klingt extrem merkwürdig *g*.

Dann also kurz nach Spielende ab auf die Bühne und: Go for it ! Anfangs hielt sich die Stimmung noch ein bisschen in Grenzen, aber spätestens ab dem 2. Set herrschte absolute Partystimmung. Über 1000 Leute waren am Start und feierten was das Zeug hält.

Die Gegend um St. Wolfgang werden wir uns auf jeden Fall merken, und kommen gerne mal wieder vorbei. Vielen Dank an Klaus vom Rockzelt, der all das auf die Beine gestellt hat, und uns super umsorgt hat.


Tunix Open Air -Königsplatz | 13.6.2006

Perfektes Wetter, geile Bühne und… leider das erste WM Spiel von Brasilien. Vor dem Gig haben wir uns echt Sorgen gemacht ob überhaupt jemand kommt. Gott sei Dank stellte sich heraus dass unsere Bedenken völlig unbegründet waren, denn es wurde richtig voll.
Wieder mal waren viele bekannte Gesichter im Publikum, und da macht’s uns natürlich richtig Spaß. An dieser Stelle vielen Dank an alle die da waren und für super Stimmung sorgten. Leider konnten wir nur knapp über eine Stunde spielen, und haben deshalb nicht alle unsere neuen Songs zum Besten geben können. Egal – kommt einfach beim nächsten mal wieder vorbei, da werden wir’s nachholen.

Besonderer Dank gilt dem kompletten Team der TU München. Sowohl die Verpflegung, als auch die Technik waren vom Feinsten. Und wo wir schon beim Danke sagen sind, ein fettes Merci an Doc. Müller und JLH für die Fotos.

Hard Rock Cafe – München | 6.4.2006


Six in the City goes Hard Rock! Coole Location, viel Eiswürfel in den Gläsern und volles Haus. Vor allem für letzteres vielen Dank an alle die da waren und für Stimmung Deluxe sorgten.
Das HRC war bis auf den letzten Platz gefüllt, und darunter sicher mehr als 100 bekannte Gesichter. Coole Sache - war fast eine Art „Familientreffen“ für uns.
Vor allem für die Gitarren-Fraktion war hohe Konzentration angesagt, da sich nicht grad wenig Gitarristen im Publikum aufhielten, die uns wahrscheinlich genau auf die Finger geschaut haben. Soweit hat aber alles wunderbar hingehauen, und vor allem hats wahnsinnig Spaß gemacht. Für uns heißt’s jetzt erstmal ab in den Proberaum bis die Finger und Stimmbänder glühen. Wir werden an allem noch ein bisschen feilen und einige neue Songs mit ins Programm nehmen. Neue Termine sind auch gerade in Planung, und werden demnächst bekanntgegeben. So PaRTy oN ….


Ross-Stadl – Fürstenfeldbruck | 25.3.2006

Der Tag auf den wir lange gewartet und hingearbeitet haben. – Premiere on Stage… unser erster Auftritt !!

Eine gewisse Nervosität ließ sich wohl nicht ganz verheimlichen; doch bis auf ein paar Kinderkrankheiten ist es doch ziemlich gut gelaufen. Kompliment an das FFB-Publikum, das für echt gute Stimmung sorgte und von Anfang bis Ende gerockt hat was das Zeug hält.

Außerdem  noch hervorzuheben ist die Leistung unseres neuen Bassers Walter, der sich innerhalb von 3 Wochen über 30 Songs reingezogen hat – Respect !
Spektakulär auch Wonderful Tonight in der Sierra-Madre-Remix-Version J (sorry – Insider)

Merci an unseren Gastgeber den Lenzi, und an Teresa und Flammi für die Fotos.